Dieses Thema enthält 1 Antwort und 2 Stimmen. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Johannes Lübke vor 1 Jahr. 4 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #4190

    Johannes Lübke
    Moderator

    Hallo Roman,

    das klingt sehr nach verschmutzten Schienen. Insbesondere nach längerer Zeit im Keller bildet sich eine Passivierungsschicht auf der Oberfläche von Metallen. Folge: es ist nur manchmal ein elektrischer Kontakt vorhanden.

    Um die Oberfläche wieder leitend zu bekommen hat sich das Abschleifen der Gleise (und Punktkontakte) mit Reinigungsgummis als sinnvoll erwiesen (Vorsicht mit den Punktkontakten bei Weichen).
    z.B.:
    Reinigungsgummi bei Apitz
    Um eine erneute Verschmutzung zu vermeiden ist es ratsam einen Schienen-Reinigungswagen in regelmäßigen Abständen über die Gleise fahren zu lassen.

    Alternativ kann man auch SEHR feines Sandpapier verwenden.

    Gruß
    Johanes

  • #4185

    Roman82
    Teilnehmer

    Hallo. Ich bin ein relativ unerfahrener Modelleisenbahner aus Wuppertal und habe meine H0 Anlage mal nach langem wieder aus dem Keller geholt. Ich habe das Problem das mein Zug (Henschel Werkslok Digital umgerüstet) nach ca. 20cm auf meiner Anlage und dort auch egal wo ständig stehen bleibt und auch das Spitzensignal erlischt. Ich habe die Lok bereits zum Apitz gebracht der sie gereinigt und gewartet hat. Der Probelauf danach bei ihm lief absolut einwandfrei. Dennoch bekomm ich die Lok bei mir daheim leider nicht zum laufen. Ich weiss daher nicht ob es an meinem Anschluss, an meinen Gleisen oder eventuell auch an einer defekten Technik liegen könnte. Daher meine bitte an euch: Vielleicht könnte sich hier ja jemand finden der mich mal bei mir vor Ort unterstützen würde und mal schaut ob ich da soweit alles richtig angeschlossen habe oder welchen eindruck die Schienen dann auf euch machen. Freu mich auf eure Nachrichten.

    LG Roman.

Du musst angemeldet sein, um eine Antwort zu schreiben.